Dienstag, 8. Juli 2014

Labskaus

Ihm Rahmen des Events von Cooking Worldtour hatte ich schon meine Caipirinha Cupcakes präsentiert. Wie der Zufall so will steht Brasilien nun mit Deutschland im Viertelfinale. Und so kommt jetzt mein zweiter Beitrag aus Deutschland und genauer aus dem Norden.

Auch wenn alle denken im Norden wäre der Fisch die Landesspezialität so ist es nicht! Es ist Labskaus! Ein paar einfache aber sehr leckere Zutaten, die wild durcheinander auf den Teller kommen. So schaut es meistens aus.

Ich möchte euch eine eher geordnete Variante anbieten. Schaut appetitlicher aus.... oder doch nur übersichtlicher? Wie auch immer, uns hat es sehr geschmeckt! Also los gehts!


Labskaus ala Izabela






Ihr benötigt für 6 Portionen

500g mehligkochende Kartoffeln
1 Dose Corned Beef
Salz, Pfeffer
6 Eier
ca. 125g Butter
ca. 150 ml Milch

Optional:

Rote Beete (gekochte)
Gewürzgurken
Hering oder Matjes


Die Kartoffeln in Salzwasser kochen bis sie weich sind. Die Milch erwärmen und die Butter drin schmelzen lassen. Kartoffeln hineinpressen oder Stampfen so dass ihr ein schönes Püree bekommt. Das Corned Beef aus der Dose nehmen und in einem Topf erwärmen. Die Rote Beete in Scheiben schneiden. Die Gurken kein, fein würfeln.

Das ganze jetzt in einem Ring schichten. Ich habe mit der Roten Beete angefangen gefolgt von Kartoffeln, Corned Beef und dann wieder die Rote Beete. Wie ihr das letztendlich schichtet, bleibt euch selbst überlassen. 

Zum Schluss Spiegeleier braten, salzen, pfeffern und mit dem Ring ausschneiden. Schön oben drauf legen und mit den Gurkenwürfeln den Teller dekorieren.

Ich habe den Hering/Matjes weggelassen - weil ich diesen beim Einkaufen vergessen hab :( Hätte ich ihn mitgehabt, würde ich ihn klein gewürfelt auf die zweite Schicht vom Kartoffelpüree gegeben und dann erst das Spiegelei drauf.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen