Donnerstag, 13. Februar 2014

Schwarzwälder-Kirsch-Gugl

Heute ein Klassiker in Klein. Das Schokoladige, die Kirschen und Sahne. So eine Schwarzwälder Kirsch Torte ist schon was feines. Jedoch meistens sehr groß und man müsste lange dran essen. Da kommen die kleinen Guglhupfe gerade recht.



Schwarzwälder-Kirsch-Gugl







Für 6 Guglhupfe braucht ihr:

75g weiche Butter
50g Zucker
Vanille-Aroma o. 1/4 Vanilleschote
Prise Salz
1 Ei
1 Tl Backpulver
15g Kakaopulver
4 El Milch

Kirschen aus dem Glas
300ml Sahne

Backofen auf 200°C vorheizen. 

Die Butter mit Vanille-Aroma oder dem Vanillemark, Zucker und der Prise Salz schaumig schlagen. Dann das Ei unterrühren.

Das Mehl mit Backpulver und Kakaopulver mischen und auf die Eimasse sieben und im Wechsel mit der Milch einrühren. Den Teig in die Fröschen füllen. Die Küchlein im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 15-20 Minuten backen. Lasst sie danach etwas abkühlen löst sie aus der Form und parkt sie am Besten auf einem Kuchengitter.

Die abgekühlten Gugl einmal quer durchschneiden.

Beträufelt beide Hälften mit etwas Kirschsaft. Eine Handvoll Kirschen in kleine Stücke schneiden und jeweils ein Tl auf der unteren Hälfte der Gugl in die Mitte legen. Die Sahne steif schlagen (geht auch mit etwas Sahnesteif wer mag) und mit einem Spritzbeutel kleine Tupfen um die Kirschen machen. Setzt den Deckel vorsichtig drauf und setzt oben weitere Sahnetupfer. In die Mitte legt ihr nu eine ganze Kirsche rein.






Wer jetzt sagt - ich habe aber keine kleinen Guglhupf-Förmchen: Die gibt es Anfang März bei Tchibo :)



Keine Kommentare:

Kommentar posten