Samstag, 3. Mai 2014

Rhabarber-Erdbeer-Törtchen

Rhabarber und Erdbeer sind ja ganz dicke miteinander. Und da derzeit nunmal die Zeit für beide ist liegt es nah was draus zu basteln. Das ist daraus entstanden....


Rhabarber-Erdbeer-Törtchen




Für die 18er Springform braucht ihr:

125g Butter
125g Mehl
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker 
1/2 Päckchen Orangenabrieb (oder von einer 1/2 Bio-Orange)
2 TL Backpulver
1 TL Natron
2 Eier
2 EL Joghurt
1 Stange Rhabarber



Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und die nacheinander Eier und den Joghurt reingeben. Mehl mit Backpulver, Natron und dem Orangenabrieb mischen und zu der Ei-Zucker-Mischung geben. Alles mit einem Löffel gut vermengen. 

Die Rhabarberstange putzen und in kleine Würfel schneiden. Dann in den Teig geben und alles vermengen. In die Springform klemme ich unten immer Backpapier rein. Die Ränder werden leicht gefettet. Den Teig hineingeben und bei 170°C etwa 50-55 Min. auf mittlerer Schiene backen. Ggf. den Stäbchentest machen, ob der Teig noch klebt oder schon durchgebacken ist.

Den Kuchen dann gut abkühlen lassen und aus der Form nehmen.




Für die Deko benötigt ihr:

125g Butter
1 Glas Marshmallow-Fluff
Erdbeeren


Die Butter mit dem Mixer schaumig schlagen und den Marshmallow-Fluff dazugeben. Alles gut miteinander vermischen.

Die abgekühlte Torte mit der Creme ummanteln. Sollte die Creme an der Seite noch etwas rutschen, könnt ihr den Kuchen noch kurz in den Forster stecken und dann mit der restlichen Creme verkleiden.

Die Erdbeeren waschen und etwas der Größe nach sortieren. Ich habe die Größeren in Scheiben geschnitten und damit die Seiten der Torte verkleidet. Die kleineren hab ich oben als Deko draufgelegt. Aber das mit der Deko könnt ihr handhaben wir ihr möchtet. 

Gutes Gelingen!


Keine Kommentare:

Kommentar posten