Freitag, 10. Juni 2016

Der Apfelkrapfen....

Ich gebe zu ich schaue ja unheimlich gerne auf Pinterest! Da kann man so unendlich viele Ideen finden und auf ganz großartige Rezepte stoßen. So wie meine heutigen Apfelkrapfen.

Auf Pinterest reingesetzt wurden sie von Kochmädchen und heißen dort Apfelballen. Da ich persönlich "Krapfen" passender finde, habe ich kurz umbenannt.

So nun aber zu den Leckeren Krapfen. Sie sind aus Quark-Öl-Teig und mit großen Apfelwürfeln drin. So sind sie nämlich schön saftig. Ich finde das Grundrezept so toll, dass ich sie mir aber auch gut mit Schokolade drin vorstellen könnte. Ich werde es auf jeden Fall probieren und Euch dann wissen lassen.


Der Apfelkrapfen

Für den Teig braucht ihr:

200g Magerquark
100ml Rapsöl
Mark einer Vanilleschote
110g Zucker
300g Mehl
10g Backpulver

3 Mittlere Äpfel, geschält, entkernt und in große Stücke geschnitten

Für "das Bad" danach etwas Zucker und Zimt vermischen


Quark, Öl, Zucker und das Mark der Vanille miteinander glatt rühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und es nach und nach unter die Quark-Öl-Mischung geben. Die geschnittenen Äpfel zum Teig geben und vorsichtig mit der Hand untermengen.



Aus diesem Teig bekommt ihr etwa 9 Krapfen. Diese werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und bei 180°C Umluft etwa 25 Minuten gebacken.

Da ich derzeit alles auf Unter- und Oberhitze backen kann, habe ich meine Krapfen auf 200°C für etwa 30 Minuten gebacken.


Die noch warmen bis heißen Krapfen in der Zucker-Zimt-Mischung wälzen und dann voll abkühlen lassen.





Lasst es Euch schmecken!

Und schaut unbedingt bei Kochmädchen vorbei, dort findet ihr noch viele andere tolle Rezepte und Ideen!


Keine Kommentare:

Kommentar posten