Dienstag, 3. Juni 2014

Sachertorte

Heute mal ein Klassiker aus Österreich: die Sachertorte! Das Original hab ich leider noch nie probieren können dennoch hoffe ich dass meine Torte zumindest annähernd an das Original rankommt.


Sachertorte



Für eine 26er Form braucht ihr:

160g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
160g Butter
6 Eier
150g Zartbitterschokolade
100g Semmelbrösel
125g Aprikosenmarmelade

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, bis die Masse recht fest und hell wird. Die Schokolade mit der Butter zusammen in einem Topf schmelzen. Die Semmelbrösel mit der Ei-Zuckermasse vermengen und die Schokoladen-Butter langsam reingießen. Alles vermischen und dann den Eischnee vorsichtig unterheben.

Die Springform mit Backpapier auslegen und den Teig reingießen. Bei 160°C Umluft ca. 50 min. backen.

Lasst den Kuchen abkühlen. Dieser wird dann in der Mitte der Länge nach durchgeschnitten. Den unteren Teil mit der Aprikosenmarmelade bestreichen und den oberen Teil wieder draufsetzen.



Für die Glasur:

60g Zucker
200g Schokolade
8 El. Wasser

Den Zucker mit dem Wasser aufkochen bis er sich aufgelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade drin schmelzen lassen. Über den Kuchen verteilen und glattstreichen (das mit dem Glattstreichen muss ich noch etwas üben).



Ich hab meine Torte noch mit Pistazien verfeinert. Ist natürlich nicht Original - aber lecker :)






1 Kommentar:

  1. Ach, wer braucht schon das Original, wenn er was Selbstgemachtes haben kann?? Und die Pistazien auf der Glasur finde ich sehr stimmig. Also ich würde deine Sachertorte glatt dem Original vorziehen :-)

    AntwortenLöschen